Teutoburger Wald: Wandern zwischen Hermansdenkmal und Externsteinen

2
Sehenwürdigkeiten Teutoburger Wald: Wandern, Historie und gutes Essen

Sehenwürdigkeiten Teutoburger Wald: Wandern, Historie und gutes Essen

Wandern und Mountainbike Teutoburger Wald

Sehenswürdigkeiten Teutoburger Wald:

Hermann, Arminius und die Geschichte von Tacitus. Wer kennt ihn nicht, den Teutoburger Wald? Schon in der Schule im Geschichtsunterricht hört ein jeder von der Schlacht im Gebiet des Teutoburger Waldes. Im Jahre 9 nach Christus wurde der römische Feldherr Varus dort mit seinen Legionen von den Germanen in einen Hinterhalt gelockt und besiegt. Das unwegsame Gelände wurde ihm zum Verhängnis. Was den römischen Legionen ein Graus war, ist dem Wanderer und Mountainbiker eine Freude. Der 156 Kilometer lange Hermannsweg gilt als einer der schönsten Fernwanderwege Deutschlands. Seinen Namen erhielt dieser Wanderweg nach Hermann dem Cherusker, der den Feldherren Varus besiegte. Das Andenken an Hermann den Cherusker überragt den Teutoburger Wald noch heute in Form des Hermannsdenkmals. Dargestellt wird hier der Cheruskerfürst Arminius, der in der Ware Schlacht drei Legionen der Römer vernichtete. Dass er heute als germanischer Freiheitsheld gefeiert wird, hat er vor allem dem römischen Historiker Tacitus zu verdanken. Arminius, der zur Zeit Christi Geburt lebte, wurde dann später zum Vorbild der mythischen Gestalt des Hermann, der seit 1875 sein Schwert in über 53 Meter Höhe reckt und so zur höchsten Statue Deutschlands wird, einst gar die höchste Statue weltweit war. So wurde das Hermannsdenkmal, das in der Grotenburg auf dem 286 Meter hohen Teutberg im südlichen Teutoburger WaldGermanen zur Zeit von Christi Geburt besiedelt.

Aber auch jüngere Ritterburgen gibt es im Teutoburger Wald zu sehen, so die Burg Ravensberg und die Tecklenburg, die auch dem Tecklenburger LandOsnigbeispielsweise der Lippische WaldUrlaubsregion Teutoburger Wald, die über die gesamte Region Ostwestfalen-Lippe hinausgeht. Urlaub Teutoburger Wald bietet denn auch mehr als nur die zahlreichen Erhebungen und Berge der Gegend. Hiervon kann sich jeder überzeugen, der beim Wandern Teutoburger Wald das ausufernde Wegenetz aktiv nutzt.

Wissenswertes zur Urlaubsregion Teutoburger Wald

Die Landschaften des Teutoburger Waldes ziehen sich von der Porta Westfalica bis zum Vulkankegel des Desenbergs, von der Senne zum Sauerland und vom Fluss Weser bis ins WiehengebirgeWestfalen, und ein kleiner Teil gehört zu Niedersachsen. In seinem Gebiet liegen zwei Naturparks. Im nördlichen und nordwestlichen Teil liegt der Natur- und Geopark TERRA.vita und im Südostteil der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge.

Eine ganze Reihe von Städten mit sehenswerten historischen Stadtkernen laden zum Verweilen ein. Neben dem Hermannsdenkmal in Detmold ist das Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica einen Besuch wert. Urlaubsunterkünfte sind für jeden Anspruch und Geschmack zu haben. Vom Bauernhof über die Ferienwohnung bis zum Luxushotel ist alles dabei.

Wandern Teutoburger Wald

Es gibt zahlreiche Wanderrouten im Gebiet des Teutoburger Waldes. Zwei der schönsten seien hier kurz vorgestellt. Der als Qualitätsweg ausgezeichnete Hermannsweg führt über den Kamm des Teutoburger Waldes und durchquert dabei die Naturparks des Waldes. Er beginnt in Rheine in der Münsterländer Parklandschaft und läuft über Höhen von 100 bis 400 Metern nach Horn-Bad Meinberg. Er endet auf der Felsgruppe Lippische Velmerstot in einer Höhe von 441 Metern. Dort bietet sich dem Wanderer ein wundervoller Ausblick in die Umgebung. Ein Wanderpfad für Naturliebhaber ist der Eggeweg. Er verbindet das Gebiet des Teutoburger Waldes mit dem Sauerland. Er führt durch die weitläufigen Wälder der Egge. Auch für historisch Interessierte hat dieser Wanderweg mit der Ruine Iburgeine gute Wahl!

Sehenswürdigkeiten Teutoburger Wald

  • Hermannsdenkmal: kann man sogar bis fast an den Fuß von Hermann steigen und hat so einen tollen Überblick über die Berge und Städte
  • Externsteine: Westfalen. Warum diese Felsformation nun Externsteine heißt, wurde nie eindeutig geklärt
  • Kunsthalle Bielefeld: habe diese Ausstellung genossen, wie auch schon den Besuch hier vor ein paar Monaten
  • Ochsenheide: Die Ochsenheide in Bielefeld ist Teil des Teutoburger Waldes und liegt in einem Waldausläufer mitten in der Stadt. Von der Straßenbahnhaltestelle Siegfriedplatz gelangt man in ca. 15. Minuten auf die Ochsenheide
  • Siegfriedplatz: Der Siedfriedplatz bildet das Zentrum des Bielefelder Westens. Hier gibt es einen Wochenmarkt, die Bürgerwache mit Café und soziokulturellem Angebot, und den beliebten alten, zu einer Bar umfunktionierten, Straßenbahnwagen
  • Nicolaikirche: Eine relativ kleine, gotische Kirche, mit offenen Türen zwischen 10 und 18 Uhr bietet sie Gelegenheit für eine Auszeit im Einkaufsmekka. Alte und neue sakrale Kunst gehen hier eine Symbiose ein
  • Neustädter Marienkirche: Kirche, Kathedrale, Kapelle in Bielefeld

Hermansdenkmal: Die Geschichte

Das wohl berühmteste Detmolder Ausflugsziel ist das Hermannsdenkmal auf der 356m hohen Grotenburg in Detmold-Hiddesen, südwestlich der Innenstadt. Es wurde zur Erinnerung an die „Schlacht im Teutoburger Wald“ 9 n. Chr. erbaut. In dieser Schlacht wurde das römische Heer unter der Führung des Cheruskerfürsten Arminius, später genannt „Hermann der Cherusker“, so entscheidend geschlagen, dass ein weiteres Vordringen der Römer verhindert wurde. Somit wurde der Grundstein für die heutigen Grenzen in Europa gelegt. Seit der Einweihung im Jahr 1875 ist das Hermannsdenkmal zu einem der bedeutendsten Ausflugsziele im norddeutschen Raum geworden. Von der Denkmalplattform bietet sich ein herrlicher Rundblick über Detmold und den Teutoburger Wald.

Mountainbike Teutoburger Wald

In den Weiten des Teutoburger Waldes gibt es für Mountainbiker unzählige Touren. Man kann zwischen eher „gemütlich“ zu fahrenden Routen und Strecken, die eine gute Kondition erfordern wählen. Die Rundtour durch das Afte- und Almetal führt durch malerische Natur. Sie ist 56 Kilometer lang. Es gibt entlang der Stecke gute Rastmöglichkeiten und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Ausgangspunkt ist die prächtige barocke Jesuitenkirche Maria Immaculate. Für Könner mit guter Kondition, die Höhenmeter sammeln wollen, ist die Radroute Drei-Länder-Blick besonders empfehlenswert. Die Strecke misst 60 Kilometer. Sie führt zum großen Teil über Schotterwege. Die Route bietet einen grandiosen Ausblick auf die umliegenden Mittelgebirgslandschaften und die Weser. Mountainbike Teutoburger Wald – eine gute Sache!

Fazit – Der Wald und die Gesundheit

Für Aktivurlaub in Mitteldeutschland ist das Gebiet des Teutoburger Waldes als Urlaubsregion sehr empfehlenswert. Hier lassen sich Bewegung und Erholung in der Natur ideal mit kulturellen und historischen Aktivitäten verbinden. Und mit sieben Heilbädern ist auch das Angebot in Sachen Gesundheit reichhaltig, wobei Urlaub Teutoburger Wald auch dem Hotelgast dank der Kooperation mit medizinischen Einrichtungen ein fundiertes Gesundheitsangebot bietet. So kommt der Gast beim Wandern Teutoburger Wald, Mountainbike Teutoburger Wald, aber auch beim Wellnessurlaub ganz auf seine Kosten. Zudem gibt es die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Teutoburger Wald, die es zu erkunden gilt.

Video – Urlaub im Teutoburger Wald

Bilder – Urlaub im Teutoburger Wald

90%
90%
Bewertung

Sole, Moor und Heilwässer: Der Teutoburger Wald im Nordosten von Nordrhein Westfalien bietet gesundheitsbewussten Besuchern traditionsreiche Heilbäder, Kurorte und moderne Wellness-Zentren. Der Teutoburger Wald ist aber nicht nur Heilgarten von NRW, sondern auch beliebte Wanderregion: Touren auf Fernwanderwegen sind ebenso möglich wie Streifzüge durch historische Stadtkerne.

    War der Artikel hilfreich?
  • Bewertungen (14 Stimmen)
    5.1
Teutoburger Wald: Wandern zwischen Hermansdenkmal und Externsteinen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,40 von 5 Punkten, basierend auf 15 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

2 Kommentare

  1. Pingback: Das Wanderhotel Waldhotel Bärenstein im Teutoburger Wald - Bergwelt Jetzt

  2. Pingback: Die Wanderregion Teutoburger Wald - Wandertipps und mehr

Kommentare