Was hat noch gefehlt im Leben: Im Iglu übernachten

2
Alles schon erlebt - genug vom Zugspitz wandern: Übernachtungen im Iglu fehlen vielleicht noch auf der Liste

Alles schon erlebt – genug vom Zugspitz wandern: Übernachtungen im Iglu fehlen vielleicht noch auf der Liste

Übernachten im Iglu

Iglulodges bietet Übernachtungen in 2.000 Metern Höhe an

Iglus auf dem Nebelhorn, Iglu-Dörfer im Engadin? Gibt es alles, und die wurden nicht zum Selbstzweck aufgebaut, sondern für Übernachtungsgäste, die genug von den harten Hotelbetten haben. Für wen das was ist, hier mal ein paar Anbieter, bei denen die Wände aus Eisblöcken gebaut werden:

Iglu Lodges: Direkt am Nebelhorn in der Bergwelt des Oberallgäus steht neben der Bergstation der Nebelhornbahn in 2.000 Metern die Iglulodge. Frühstück wird aber im Bergrestaurant serviert. Warm eigentlich? Bringt der Wasserdampf vom Frühstücksei die Wände zum schmelzen? Preise für die Übernachtung gehen bei circa 115 Euro los: Iglulodge 

Schneehäuser sind keine Iglus, aber die Wände sind so gebaut. In Hochbrixen an der Bergstation stehen 18 Schneehäuser die sich Alpeniglus nennen. Der Preis für eine Übernachtung liegt bei 185 – 240 Euro, schließt das Abendbrot am Eistisch mit ein: Alpeniglus

Auch die Schweizer bauen Igludörfer – und das schon seit 1995. In verschiedenen Bergwelten tauchen die Igludörfer auf, vom Engadin bis Andorra. Übernachtung startet ab 109 Euro – mit Whirlpool-Benutzung! Igludorf.

 

Was hat noch gefehlt im Leben: Im Iglu übernachten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

2 Kommentare

  1. Hallo Felix,

    Danke für den Artikel. Hast Du bereits schon mal in einem Iglu übernachtet? Ich bin mit meinem Sohn mal 2 Nächte in einem Iglu Dorf verbracht. Wir fanden es echt Hammer.

    Grüße,

    Chris

    • Hallo Chris,
      leider nein. Ein Freund von mir hat das mal gemacht und darum sind wir auf die Sache aufmerksam geworden. Auch er fand das, wenn auch kühl, sehr interessant. Also muss ich mal überlegen, ob ich das auch angehen werde. Grüße aus München, Felix

Kommentare