Wandern Grainau: Zur Hohen Ziegspitz

0
Blick in die Ammergauer Alpen: Hohe Ziegpitz

Blick in die Ammergauer Alpen: Hohe Ziegpitz

Zwischen Frieder und Kramer steht die Hohe Ziegspitz – und wird fast ein bisschen vergessen

Wandern Grainau: Mittelschwere Bergwanderung zur Ziegspitz

Das schwierigste kommt gleich zum Start: Den richtigen Einstieg in den Jägersteig zu finden. Ist gar nicht so einfach, wenn man die Stelle nicht kennt. Denn das Gelände unterhalb des Gipfels ist abschüssig und teilweise felsdurchsetzt – sich hier zu verlaufen, ist alles andere als ratsam. Die Wanderung ist leider nur einigermaßen gut zum dem PKW zu erreichen. Dieses stellt man vor der Bahnquerung zwischen Grainau und Griessen ab und geht zum Forstweg hinter dem Parkplatz. Von dort startet ein unmarkierter Jägersteig rechts in den Wald hinein. Der Steig hat es in sich und setzt Trittsicherheit voraus. Aber es ist der kürzeste Weg zu einem schönen Gipfel mit Blick auf die Alpsitze und die benachbarte Zugspitze.

Wandern Grainau: Charakter der Tour zur Hohen Ziegspitz

Mittelschwere Bergwanderung zur Hohen Ziegspitz, die man in der schwierigeren Variante über einen Jägersteig erreichen kann. Der Aufstieg über diesen Steig setzt Trittsicherheit und eine gute Kondition voraus – bei nassem Wetter ist Vorsicht geboten, da der gesamte Steig mit Wurzeln sehr rutschig werden kann. Der Abstieg erfolgt über einen Gipfelgrat und, wer möchte, mit Einkehr unterhalb des Kramer in der Steppbergalm, abzurunden.

Wandern Grainau: Die Tourbeschreibung Hohen Ziegspitz

Tourstart ist am Wanderparkplatz circa 300 Meter vor der ersten Bahnschranke zwischen Grainau und Griessen (von Grainau kommend). Hier geht gleich hinter dem Wanderparkplatz ein Forstweg entlang, dem man kurz nach links in Richtung Griessen folgt und rechts, in einen unmarkierten Jägersteig abzweigt. Hat man diesen Steig gefunden, sollte man ihn auch nicht mehr verlassen und auf die Spur achten, die nicht immer gut zu sehen ist (gerade im Herbst). Von hier beginnt der Hoher Ziegspitz Aufstieg. Der Steig führt nach wenigen Metern gleich steil den Berg hinauf, zunächst durch Mischwald. Wer Stöcken kritisch gegenüber steht – hier haben sie durchaus einen Sinn. Erreicht man einen Geländerücken (von dem man den ersten schönen Blick auf die gegenüberliegende Zugspitze genießen kann), steigt man weiter steil empor und erreicht nach circa einer Stunde die Latschenzone des Berges. Unterwegs passiert man immer wieder bizarre Felsformationen und verwachsene Waldstücke genießen.

Für Wanderer, die gerne alleine in den Bergen unterwegs sind, sicher eine empfehlenswerte Strecke. Man erreicht den Gipfel über die Südflanke und kann von oben das Panorama im Süden, insbesondere der Wettersteinkamm mit Zugspitze und Alpspitze, genießen. Im Westen kann man das Ehrwalder Becken mit Sonnenspitze, Handschuhspitze und Wannig erkennen.

Der Abstieg ist deutlich einfacher und kann durch einen Schlenker zur Steppbergalm mit einer Jause verbunden werden. Dazu folgt man den Gratweg bis zur Vorderern Ziegspitz und steigt bis zum Wanderweg (255) ab. Hier kann man nach rechts die Variante zur Steppbergalm (1.592 m) einschlagen, die man in circa 20 Minuten erreichen kann. Der Rückweg zum Wanderparkplatz erfolgt wieder über diesen kleinen Sattel entlang des Wanderwegs 255 bis man die Rotmoosalm erreicht. Ab hier folgt man den nun breiten Forstweg (253), der immer leicht abfallend in Richtung Bundesstraße 23 absteigt. An der Wegekreuzung in Richtung Frieder folgt man dem breiten Weg weiter, nun mit der Beschilderung 254. Nahe der Ochsenhütte erreicht man die Bundestraße und folgt ihr auf dem Radweg nach links, bis man gut 10 Minuten später wieder den Wanderparkplatz erreicht. Die Strecke ist in beide Richtungen gehbar – allerdings ist der Aufstieg über den Jägersteig angenehmer als ihn in der Variante Abstieg zu laufen. Wer einsame Pfade und ruhigere Gipfel in den Voralpen sucht, für den ist die manchmal etwas vergessene Hohe Ziegspitz eine schöne Tour.

Ankunft: Wandern Grainau – Zur Hohen Ziegspitz

Rundtour. Wanderparkplatz an der B23

Fazit: Wandern Grainau – Zur Hohen Ziegspitz

Versteckt und nicht ganz so im Fokus wie der Frieder oder die Friederspitz – die Hohe Ziegspitz in den Ammergauer Alpen. Wer den Einstieg gefunden hat, kann sich auf eine schöne Bergwanderung in den Münchener Hausbergen freuen. Leider ohne direkte Einkehrmöglichkeit. Vorab sollte man das Wetter Hohe Ziegspitz in Erfahrung bringen.

Wandern Grainau: Zur Hohen Ziegspitz: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.