Mountainbike Gardasee: Von Torbole nach Pregasina

0

Mountainbike Gardasee: Von Torbole nach Pregasina

Radtour im Mountainbike Paradies im Trentino: Von Torbole hinauf nach Pregasina

Der Gardasee liegt zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Der Norden des Sees gehört zur Region Trentino-Südtirol, der Westen zur Lombardei und der Osten zu Venetien. Das nördliche Ufer des Sees ist von Zweitausendern der Gardaseeberge wie z. B. dem Monte Baldo umsäumt; das südliche Ufer liegt bereits in der Ebene. Für Biker und Freerider ist der nördliche Teil ein Eldorado. Wer eine schöne Einrolltour am Gardasee sucht, gegeben falls erst Nachmittags anreist, der kann die Tour von Torbole oder Riva del Garda hinauf nach Pregasina angehen. In gut 1,5 Stunden sitzt man bei einem Cappuccino ist der Sonne und kann einen, wenn auch kleinen Blick auf den See genießen.


Charakter:

Einfache Auffahrt über die Via Ponale zum Cappucino-Cafe in Pregasina mit Blick auf den Gardasee.

Tour:

Startpunkt ist das Ortszentrum in Torbole am “Hotel-Bermudadreieck”. Von dort entlang der Uferstraße bis Riva del Garda und nach Querung der Bundesstraße die Via Ponale leicht aufsteigend bis Pregasina. Im kleinen, malerischen Örtchen befindet sich zentral ein kleines Cafe – ideal für Rast oder Zwischenstopp. Wem die bis dorthin zurück gelegten 500 Höhenmeter reichen, fährt wieder rückwärts in ca. 40 Minuten nach Torbole. Die oben gemachten Kilo- und Höhenmeter inkludieren einen etwa 350 Meter steilen Anstieg direkt ab Brunnen zu einer natürlichen “Aussichtsplattform” oberhalb von Pregasina – Auffahrt lohnt sich, auch wenn man zu einer “bequemen” Auffahrt ein paar Kilometer in den Beinen haben sollte. Auch nur die Tour nach Pregasina ist die “familientaugliche” Auffahrt wert.

Ankunft:

Torbole am Gardasee.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen bisher)
Weitersagen:

Kommentare