Mont Blanc Massiv: Hochtour über den Trientgletscher auf die Aiguille du Tour

0
Mont Blanc - Blick von der Cabane du Trient

Mont Blanc – Blick von der Cabane du Trient

Bergsport Magazin: Alles über Bergwandern, Bergtouren, Bergsteigen, Klettersteige, Skitouren, Rennrad, Mountainbike und Outdoor-Equipment

Hike Tour

Hochtour über den Trientgletscher auf die Aiguille du Tour

Fünf Uhr aufstehen, sechs Uhr Aufbruch. Nach einer guten Nacht auf der Cabane du Trient machen wir uns auf den Weg über die Aiguille du Tour hinab über die Albert Premiere Hütte bis nach Le Tour. Bestes Gipfelwetter und Sonnenschein stehen an.

Charakter:

Mittelschwere Hochtour im Mont Blanc Massiv. Zunächst über den Trientgletscher geht es an den Rand der Aiguille du Tour (3.544 m). Der Aufstieg ist über mehrere Routen möglich, wir haben die rechte Variante gewählt, die im oberen Drittel wieder auf die „Normalroute“ stößt. Der Aufstieg findet im 2-3 Schwierigkeitsgrad statt – vom Gipfel der Aiguille du Tour genießt man einen wunderbaren Blick auf den Mont Blanc.

Tour:

Kurzer unangeseilter Abstieg von der Cabane du Trient bis auf das Plateau du Trient. Danach Querung des Gletschers in einer Dreierseilschaft, mit leichten Anstiegen bis 20 Grad. Der Schlussteil, der bis an den Fuß der Aiguille du Tour führt, geht dann doch etwas steiler zu (bis 35 Grad). Nach einem Rucksackdepot circa 60 minütiger Aufstieg auf die Aiguille du Tour mit Kletterein im 2-3 Grad. Abstieg und weiter über das Col Pissoir zur Albert Premiere Hütte und von dort bis nach Le Tour zurück.

Ankunft:

Le Tour am Parkplatz an der Talstation.

Hike Tour

Hochtour über den Trientgletscher auf die Aiguille du Tour

Fünf Uhr aufstehen, sechs Uhr Aufbruch. Nach einer guten Nacht auf der Cabane du Trient machen wir uns auf den Weg über die Aiguille du Tour hinab über die Albert Premiere Hütte bis nach Le Tour. Bestes Gipfelwetter und Sonnenschein stehen an.

Charakter:

Mittelschwere Hochtour im Mont Blanc Massiv. Zunächst über den Trientgletscher geht es an den Rand der Aiguille du Tour (3.544 m). Der Aufstieg ist über mehrere Routen möglich, wir haben die rechte Variante gewählt, die im oberen Drittel wieder auf die „Normalroute“ stößt. Der Aufstieg findet im 2-3 Schwierigkeitsgrad statt – vom Gipfel der Aiguille du Tour genießt man einen wunderbaren Blick auf den Mont Blanc.

Tour:

Kurzer unangeseilter Abstieg von der Cabane du Trient bis auf das Plateau du Trient. Danach Querung des Gletschers in einer Dreierseilschaft, mit leichten Anstiegen bis 20 Grad. Der Schlussteil, der bis an den Fuß der Aiguille du Tour führt, geht dann doch etwas steiler zu (bis 35 Grad). Nach einem Rucksackdepot circa 60 minütiger Aufstieg auf die Aiguille du Tour mit Kletterein im 2-3 Grad. Abstieg und weiter über das Col Pissoir zur Albert Premiere Hütte und von dort bis nach Le Tour zurück.

Ankunft:

Le Tour am Parkplatz an der Talstation.

-->
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen bisher)
Weitersagen:

Kommentare