Lienzer Dolomitenhütte: Bergwanderung in Osttirol

0
Bergwanderung in Osttirol: Zur Dolomiten Hütte

Bergwanderung in Osttirol: Zur Dolomiten Hütte

Lienzer Dolomitenhütte: Wanderung in Osttirol

Ostiroler Hüttentraum: Bergwanderung auf die Dolomitenhütte

Überall in Europa Regen. Nur südlich des Alpen Hautpkammes, gleich neben Südtirol, kann man das fast mediterrane Wetter ausnutzen, und sich bei idealem Wanderwetter auf den Aufstieg zu einer der schönsten Schutzhütten in den Lienzer Dolomiten aufmachen: Zur Dolomitenhütte am Fuße des Lasertörls und mit schönem Ausblick auf den Hausberg der Lienzer, den Spitzkofel. Wer hier im Sommerurlaub eine Tour sucht, die nicht zu exponiert in der Sonne und Hitze gelegen ist, der kann sich im Schutze des Mischwaldes in angenehmer Kühle an den gut 1.000 Höhenmeter Aufstieg zu einem Panorama-Highlight in Osttirol machen. Die “Dolo”, wie Lienzer Dolomitenhütte auch liebevoll von den Einheimischen genannt wird, bietet ein unglaubliches Panorama auf die gegenüberliegenden Bergmassive des Großen Sandspitze und zum Simonskopf. Die Hütte ist Ziel und Ausgangspunkt vieler Skitouren – der Aufstieg im Winter oft nur Halbzeit für die ausgedehntere Variante hinüber zur Karlsbader Hütte oder zur etwas ab gelegeneren Kerschbaumeralm-Schutzhütte. Wer hier im Sommer seinen Stützpunkt aufschlägt, kann Anlauf auf einige der schönsten Klettersteige Osttirols nehmen, unter anderem auf den Madonnen-Klettersteig. Aber auch die “kleine” Variante, den einfachen Aufstieg zur Hütte lohnt sich. Ausblick und die Hütte selbst lohnen sich schon so – für ganz eilige: Es geht auch mit dem Auto. Aber das ist ja nicht das Ziel, wenn man sich in den Bergen bewegt.

Lienzer Dolomitenhütte; Charakter der Wanderung

Mittelschwere Bergwanderung zur Lienzer Dolomitenhütte mit einem steileren Anstieg über den Goggsteig. Diesen erreicht man nach gut 45 Minuten Fußmarsch – danach geht die Tour eher in eine Genusswanderung über. Wer möchte kann ab der Gogghütte (kleine Schutzhütte am Ausstieg des Steiges) den wesentlich schwerer zu gehenden Westgrat nehmen – diese Tour führt über den Ostgrat und gibt immer wieder schöne Ausblicke auf die Hausberge der Lienzer frei. Nach gut 2,5 Stunden erreicht man den breiten Forstweg hinauf zur Dolomiten Hütte, der im Winter auch als Rodelbahn benutzt wird. Abstieg wie Aufstieg oder über die geteerte Auffahrt. Nicht über den Westgrat absteigen, der für einen Abstieg zu steil ist.

Lienzer Dolomitenhütte: Die Tourbeschreibung

Von Lienz zur Waldschenke (690 Meter), westlich von Amlach mit PKW (Parkmöglichkeit am Wald) den Startpunkt für diese Bergwanderung ansteuern. Bei der Waldschenke beginnt die ausgeschilderte Tour – allerdings gleich recht steil einen gut gesicherten Steig hinauf. In vielen Kehren und Stufen geht es gut 45 Minuten bis zur Gogghütte hinauf. Ab hier gerade aus dem nun ein wenig breiter werdenden Waldpfad folgen. Wer möchte, kann einen Abstecher zur Madonnenfigur machen, von der man einen wunderbaren Ausblick auf den Spitzkofel hat. Kurz vorher hält man sich links auf dem gemächlich steigenden und gut vom Wald überdecktem Waldweg, der sich gut weitere 60 Minuten bis unterhalb des Rauchkopfs (Sendestation des ORFs) zieht. Von dort über eine breite Almwiese und in gut 10 Minuten zum Ziel der 2,5 stündigen Bergwanderung, der Lienzer Dolomitenhütte.

Der Abstieg ist über die gleiche Route gehbar – oder, in der einfachen Variante entlang der asphaltierten Straße die nach Amlach hinab führt.

Lienzer Dolomitenhütte: Die Ankunft

Wanderparkplatz in Amlach.

Fazit: Lienzer Dolomitenhütte – Bergwanderung in Osttirol

Traumhafte Hütte mit grandiosem Ausblick in die Lienzer Dolomiten. Der Aufstieg über den Goggsteig erfordert etwas Kondition und Trittsicherheit, ist aber mit entsprechendem Zeitbudget kein Problem. Wer nach den circa 3 Stunden Aufstieg die Lienzer Dolomitenhütte erreicht hat, kann im Sommer und Winter einen traumhaften Panoramakaffee in Osttirol genießen.

Lienzer Dolomitenhütte: Bergwanderung in Osttirol: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,40 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare