Einfache Einteiger Skitour auf den Brauneck

0

Aufstiegspur – einfache Strecke für Tourengeher

Skitour auf das Brauneck

Einsteiger Skitour in den Bayrischen Voralpen

Das Brauneck in Oberbayern liegt mitten in den Bayerischen Voralpen. Der Gipfel ragt 1.555 Meter in die Höhe und ist ein Ausläufer der Benediktenwand. Durch die Nähe zu München und die Erschließung durch die Brauneck-Bergbahn sowie mehrere Lifte ist das Brauneck als ein beliebtes Skigebiet bekannt. Aber es gibt auch die Möglichkeit, ohne Skilift hinauf zu kommen. Es ist vielleicht nicht der einsamste Aufstieg, aber, wer eine einfache Einsteiger Skitour in den Bayrischen Voralpen sucht, der kann sich mal das Gebiet und das Profil der Strecke näher anschauen. Wir sind hochgestiegen und haben die Aussicht samt Aufstieg genossen.

Charakter:

Leichte und einfache Skitour, bis zur Florianshütte auch meist abseits der Skipisten. Im oberen Teil der Tour müssen zwei Ausstiege eines Schlepplifts und eine Skipiste gequert werden. Wer Wanderurlaub in Bayern macht oder nach Touren für Wandern mit Familie oder Wandern mit Hund sucht, für den eignet sich die Bergwanderung auf das Brauneck auch im Sommer.

Route:

Startpunkt ist der große Parkplatz am Schlepplift des Draxlhangs. Hinter dem Lifthäuschen geht der Aufstieg links neben der Piste nun aufwärts. Nach gut 15 Minuten erreicht man den Waldrand und biegt in einer Rechtskurve nach links ab und überquert eine kleine Brücke samt Bach. Diesem Weg folgt man nun durch den dicht bewaldeten Hang in einigen Serpentinen aufwärts.

Nach zehn Minuten trifft man auf eine Skipiste, die man linkshaltend liegen lässt. Wieder zehn Minuten später erreicht man eine kleine Holzhütte, von dieser geht der Weg in einem Rechtsbogen wieder in den Wald hinein – und, es wiederholt sich das Spiel, 10 Minuten später stößt man wieder auf die Skipiste. Diesmal biegt man nach wenigen Metern scharf links ab und folgt einer Schneise aufwärts, und, hoppla, nach weiteren 10 Minuten trifft man nochmals auf die Piste.

Der Piste folgend geht es nun durch eine kurze Senke und nach dieser in einer Rechtskurve steil aufwärts. Hier verlässt man die präparierte Piste nach links und erreicht nach einem Baumgürtel freies Gelände. Nun die freue Fläche überqueren und in etwa gleichbleibender Höhe den Durchschlupf im Bergwald anvisieren. Im Wald die Höhe halten und nach der Aussicht auf das Karwendel rechts haltend in ein letztes Waldstück hinein.

Weiter geht’s in nördlicher Richtung auf eine Lichtung zu, danach rechts halten und ansteigend einen steilen Berg hinauf, von dem man die Florianshütte erblicken kann. Hier ist mit Einsamkeit erstmals Schluss – man befindet sich quasi auf der Skipiste. Man bleibt rechts der Piste und steigt weiter nordwärts ziehend einen Rücken hinauf bis man an dessen Ende eine Schlepplift und dessen Ausstiege entdeckt. Diese quert man mit gebotener Vorsicht

Nun erreicht man den ausgeschilderten Sommerweg der zum zum Gipfel des Brauneck führt. Diesen queren und hinein in einen bewaldeten Hang und wieder hinauf zu einer kleinen Holzhütte ab auf freies Gelände. Hier rechts haltend und in nördliche Richtung wiederum zu einer Piste hinauf die vorsichtig zu queren ist. von hier geht es den steilen Gipfelhang hinauf. Am Gipfel angekommen genießt man den Blick über das Isartal zu den Bayerischen Voralpenund  zum Guffert und Rofangebirge. Die Beschreibung klingt recht kompliziert – vor Ort ist es gar nicht so komplex. Aber trotzdem empfehle ich ein GPS mit den Tourdaten mit zu nehmen.

Abfahrt:

Vom Gipfel fährt man hinunter zur nahen Piste und über die Familienabfahrt hinunter nach Wegscheid (beschildert). Zum Schluss hin hält man sich Richtung Draxlhang.

Einfache Einteiger Skitour auf den Brauneck: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare