Transalp Day 4: Hinauf zum Rabbijoch an den Brenta Dolomiten vorbei bis Dimaro

0

 

Mountainbike Klassiker in den Dolomiten: Hinauf zum Rabbijoch

Bergsport Magazin: Alles über Bergwandern, Bergtouren, Bergsteigen, Klettersteige, Skitouren, Rennrad, Mountainbike und Outdoor-Equipment

Bike Tour

Transalp Day 4: Hinauf zum Rabbijoch an den Brenta Dolomiten vorbei bis Dimaro

Charakter:

Teils anspruchsvolle, teils mit längeren Schiebepassagen gespickte Tour hinauf zum Rabbijoch. Die schönen Trailabfahrten sind etwas technischer, aber für den geübteren Biker machbar.

Tour:

Startpunkt ist das Hotel Kreuzwirt in St. Walburg. Hier der Hauptstraße am Zoggler Stausee vorbei entweder der Asphaltstrasse bis St. Gertraud folgend, oder einen der beiden Ultener Höhenwege nehmen, die sich links und rechts entlag der Landstraße hinauf bis St. Gertraud schlängeln. Beide Wege führen wellig und mit kleinen Rampen gespickt immer leicht steigend circa 10 Kilometer den Berg hinauf. Wer hier Körner sparen möchte, der bleibt auf dem Teerband bis St. Gertraud – Engergie wird im Laufe der Tour noch jede Menge gebraucht. Unterhalb der Kirche startet dann der Aufstieg zum Rabbijoch durch das das Kirchbergtal an der Bärhappalm vorbei. Die letzten 200 Höhenmeter zum Rabbijoch (2449m) sind Schiebestrecke. Nach dem man den höchsten Punkt passiert hat, sind es nur noch wenige Meter hinunter und man steht vor der in toller Bergkulisse gelegenen Haselgruber Hütte. Nach der Rast folgt eine schönen, aber fahrbaren Trailabfahrt mit besten Ausblicken auf die Brenta-Dolomiten hinunter ins Rabbital. Über Terzolas erreicht man das Etappenziel Dimaro.

Ankunft:

Ankunftsort ist Dimaro.

Weitere Informationen:

Hotel in St. Walburg: Hotel Kreuzwirt (sauberes Hotel mit großem Wellnessbereich und riesigen Zimmern).

Transalp Day 4: Hinauf zum Rabbijoch an den Brenta Dolomiten vorbei bis Dimaro: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Weitersagen:

Kommentare